Macbeth

von William Shakespeare

25. – 28.01.2018

Macht, Gier, das menschliche Schicksal und das Übernatürliche: Shakespeares Tragödie „Macbeth“ vereint sie alle in einem packenden, spannenden Stück. Um 1606 schrieb Shakespeare dieses Werk, das sich wie kein anderes seiner Werke der Entstehung des Bösen im Menschen widmet. Weder in „Othello“, in dem der Held einmal strauchelt, noch in „König Lear“, der übermäßig hart für seine Eigensinnigkeit bestraft wird, bekommt es der Leser oder der Zuschauer mit einem Mann zu tun, der so sehr nach Macht strebt und dafür über Leichen geht wie Macbeth.

Das Werk zeigt den Aufstieg des schottischen Adligen, seine tyrannische Herrschaft und schließlich seinen Fall. Es vermischt historische Fakten über den realen und überaus erfolgreichen schottischen König Macbeth und den zeitgenössischen König James I. mit Aberglauben, Mythologie und Fiktion. Das Stück lässt sich verstehen als eine Parabel über die Machtgier der Menschen, beschäftigt sich mit der Vorherbestimmung und dem menschlichen Schicksal sowie Schuld und Sühne.

In diesem Sinne: „Something wicked this way comes.“

Regie

Elisabeth MacRaasch
Marcos de Luis MacBolinaga

Cast

Macbeth – Pepe MacSánchez-Molero
Lady Macbeth/ Lady MacDuff – Katharina MacHirsch
MacDuff/ Banquo/ Apparitions – Christine MacKnorr
Malcolm/ Doctor – Bianca MacSchüller
Duncan/ Porter/ Caithness – Natasha MacSimon
Ross/ Gentlewoman – Eva Johanna MacOnkels
Seyton/ Captain/ Servant – Jens MacWischnewsky
Murderer 1 – Nilda MacKipi
Witch 1/ Menteith – Jennifer MacFischer
Witch 2/ Lennox/ Murderer 2 – Manon MacMartins
Witch 3/ Fleance/ Boy/ Old Man/ Murderer 3 – Fynn MacFabry

Bühne

Marcos de Luis MacBolinaga, Pepe MacSánchez-Molero

Kostüme, Make-up und Haar

Katharina MacHirsch, Christine MacKnorr, Fynn Mac Fabry

Requisiten

Christine MacKnorr, Fynn MacFabry, Bianca MacSchüller

Komponist

Hendrik MacSimon

Ton

Natasha MacSimon, Marcos de Luis MacBolinaga

Licht und Effekte

Matthias MacSchaffrath

Choreographie

Jens MacWischnewsky

Teaser

Jens MacWischnewsky, Natasha MacSimon, Nilda MacKipi
(Teaser available on YouTube)

Poster

Manon MacMartins, Fynn MacFabry

Öffentlichkeitsarbeit

Eva Johanna MacOnkels, Bianca MacSchüller

Finanzen

René MacGlebke

Catering und Theke

Lars MacRaasch

Management

Christine MacKnorr, Elisabeth MacRaasch, René MacGlebke,

Herzlichen Dank an

Kulturbetrieb der Stadt Aachen; Ludwig Forum für Internationale Kunst; RWTH Aachen Institut für Anglistik, Amerikanistik und Romanistik (IfAAR); die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bibliothek der Anglistik, Prof. Dr. Peter Wenzel, Prof. Dr. Stella Neumann, Dr. Nicole Hützen, Dr. Rebekah Wegener, Jitka Krützen, Sandra Meis (Stadt Aachen), Lehrstuhl für Kommunikation und Verteilte Systeme der RWTH Aachen: Prof. Dr. Klaus Wehrle, Condra e.V., Aachener Nachrichten, Aachener Zeitung, Klenkes, Klenkes neo, Karim Azmani (Radio Am Alex), Thomas Bender, Julia Fink, Matthias Schaffrath, Néomi Havinga, Lars Raasch, Rolf Everding (WEG Merowinger Residenz), Stoffe Mommertz, die Sternsinger von St. Lambertus und St. Barbara Hückelhoven, Fam. Knorr, Stefan Kinting (Grotesque Absinth-Bar), Susanne Evans, Nikola Evans, Hannah Evans, Nina Neidhardt, Birgit Alewelt, Maria Collée – und all diejenigen, die uns darin unterstützen, jedes Mal neu die Magie des Theaters zu erleben!

Fotos